EE - Nr. II - Free Template by www.temblo.com
Gratis bloggen bei
myblog.de






















Kriegstreiber Deutsche Auslandsschulen???

Ich halte ja nicht viel von "Den Linken". Vor allen von denen, die im Bundestag sitzen schon mal gar nicht. Gerade wurde ich bestätigt.

Weltfremde, altkommunistische Vorstellungen, mit denen sie den armen Bürgern das Blaue vom Himmel versprechen. Vor allem denjenigen Mitbürgern denen es jetzt schlecht geht, wird erzählt, dass sie sie von allem Leid erlösen können. Wenn man mal die Programme hinterfragt, dann kommt man ganz schnell zu der Frage, wie soll das bezahlt werden. Geht man noch etwas tiefer und liest mit wachem Auge, dann wird ziemlich schnell klar, dass dann der Staat ausverkauft werden wird.

Zu diesen weltfremdem, staats- und gesellschaftsschädlichen Ansichten, die ich schon kannte, ist gerade noch eine Facette hinzugekommen, wo mir nur noch die Kinnlade heruntergeklappt ist.

Gerade läuft auf Phoenix die Bundestagsdebatte zu Deutschen Schulen im Ausland. Die bildungpolitische Sprecherin der Linken hat sich hingestellt und mal lustig und allen Ernstes von sich gegeben, dass die Bundesregierung die Deutschen Schulen nur fördert, um ihre Vormachtstellung auszubauen. Nicht, um Bildung vor Ort zu fördern, gäbe es diese Schulen, sondern es sei "neoliberale einseitige Elitenbildung". Um die Welt zu unterjochen, würden Kriegseinsätze geführt und diese Schulen gegründet und gefördert, um die dortige Gesellschaft zum Nutzen Deutschlands zu unterwandern!

Über 150 Jahre Deutsche Auslandsschulen als Kriegsvorbereitung so war der Tenor dieses Teils der Rede! Weiter, Deutsche Auslandsschulen als Wegbereiter zur feindlichen Übernahme anderer Wirtschaftssysteme?!?

 Danach wurde auf das deutsche inländische Schulsystem eingeschlagen. Völlig abgekoppelt vom Thema. Irgendwann bekam sie den Bogen und meinte, dass diese Schule vor allem Testballons für Veränderungen für das inländische System sein. Hier ist zum ersten Mal das Konzept der Eigentverantwortlichen bzw. selbständigen Schule eingeführt worden. Mit diesem Konzept würde die Demokratie innerhalb einer Schule augehöhlt!

Also, das zeigt doch mal wieder ganz deutlich wessen Geistes Kind diese Menschen sind!!!

PS.: Der Antrag diese Schulen stärker zu fördern bzw. Stipendien zu vergeben, wurde übrigens gerade mit Stimmen von CDU, CSU, SPD und FDP, bei Enthaltung der Grünen, angenommen ...

Richtig so! Ich kenne die Deutsche Schule in Johannesburg. In Krieg vorbereiten unter dem Deckmantel der Kulturarbeit findet dort sicherlich genauso wenig statt wie in den Schulen in Buenos Aires, Kairo oder sonstwo auf der Welt.

Mich würde einmal interessieren, was diese Fraktion wohl der Japanischen Schule in Düsseldorf vorwerfen würde. Dass sie Deutsche klammheimlich zum Harakiri treiben wollen?!? 

 

30.5.08 14:05
 
Letzte Einträge: Blöde Fußball-Chaoten


© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. Design by MiniArt. Host by myblog